Vergabeverfahren

Ist die Planung einer musealen Ausstellung abgeschlossen, werden in der Regel Ausschreibungen formuliert oder zumindest Angebote eingeholt. An diesem Punkt ist es von allergrößter Bedeutung jedes einzelne Detail in Form von technischen Spezifikationen zu definieren und unmissverständlich zu formulieren. Somit wird gewährleistet, dass Interpretationsspielräume ausgeschlossen sind. Die Mindestanforderungen an die Produkte, besonders bei Sonderanfertigungen, müssen klar definiert werden.

Mit unserer Erfahrung vergleichen Sie in Zukunft nicht mehr Äpfel mit Birnen und können sich darauf verlassen, dass Fehlerquellen ausgeschlossen sind.

Bei musealen Ausstellungen geht es im Kern um konservatorische, funktionale, ästhetische und sicherheitsrelevante Anforderungen. Gerne unterstützen wir Sie sowohl bei der Formulierung der technischen Spezifikationen, als auch bei der Einholung und fachmännischen Prüfung von Angeboten, sodass keine Ansprüche an die Ausstellungstechnik außer Acht gelassen werden.


«   »